Falken gedenken des Sieges über den Faschismus

Die Falken HSK haben des 8./9. Mai, des 72. Jahrestages des Sieges über den Faschismus gedacht. Eine Abordnung besuchte den Waldfriedhof und das sowjetische Ehrenmal im Mescheder Norden. Hier liegen 287 polnische und russische Menschen bestattet. Viele von ihnen waren Zwangsarbeiter, die kurz vor der Kapitulation der deutschen Wehrmacht – wahrscheinlich schon im Bewusstsein der nahen Befreiung – auf einer Wiese bei Meschede ermordet worden sind.

Der Gruppenleiter der Falken erläuterte die Geschichte der Kriegsendphasenmorde, einer reichsweiten Mordaktion an Kriegsgefangenen, Zwangsarbeitern und Nazigegnern im März und April 1945: Die militärische Niederlage vor Augen, wollten die Nazis noch so viele Gefangene wie möglich umbringen. Sie befürchteten, dass sie sich an ihnen rächen oder als Zeugen ihrer Schandtaten vor Gericht gegen sie aussagen könnten. Und sie wollten noch so viele wie möglich ihrer politischen Gegner (Kommunisten, Sozialdemokraten und andere Antifaschisten) ermorden, um sie von der politischen Gestaltung Nachkriegsdeutschlands abzuhalten.

Eine grausame Rechnung, die leider aufging: In der Regierungszeit von Bundeskanzler Konrad Adenauer konnten viele Nazis in den Institutionen der Bundesrepublik Deutschland erneut Karriere machen – als Politiker, Lehrer, Richter und Offiziere bei der Bundeswehr.

Die Falken nehmen das historische Gedenken auch als eindringliche Mahnung zum Frieden. In einer Zeit, in der wieder deutsche Panzer und deutsche Soldaten – zum dritten Mal in hundert Jahren – an der Grenze zu Russland aufmarschieren, bekomme die Erinnerungsarbeit erneut wachsende Bedeutung. Der Gruppenleiter der Falken zitierte zum Abschluss den Bürgermeister von Wolgograd, des früheren Stalingrad. In einem Interview mit einer deutschen Tageszeitung zu dem Truppenaufmarsch an der russischen Westgrenze meinte er kürzlich: „Nur ein Rat: Studiert die Geschichte!“

(Wegen der Datumsgrenze ist in Russland und den anderen Ländern der ehemaligen Sowjetunion der Tag des Sieges am 9. Mai.)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s